Verein

Trachtenkapelle

Eine beachtliche Anzahl von 80 Musikerinnen und Musikern zählt die Trachtenkapelle im Jahr 2020 - Tendenz seit 140 Jahren fast immer steigend! Zur musikvereinsüblichen Besetzung mit Flöten, Klarinetten, Saxophonen, Trompeten, Flügelhörnern, Posaunen, Tenorhörnern, Baritonen, Tuben und Schlagwerk kommen in Winterbach noch E-Gitarre, E-Bass, Oboen, Fagott und Bassklarinette hinzu. Allein schon diese außergewöhnliche Zusammensetzung legt nahe, dass im Musikverein Trachtenkapelle Winterbach nicht nur die traditionelle Blasmusik gepflegt wird. Auch symphonische und moderne Blasmusik kommen nicht zu kurz.

Trachtenkapelle im Jahr 2017

Und so wird bei der jährlichen Winterunterhaltung regelmäßig unter Beweis gestellt, dass es den vielen talentierten Musikerinnen und Musikern unter Leitung ihres Dirigenten Robert Roth durchaus gelingen kann, innerhalb eines einzigen Konzertabends wie die "Original Egerländer Musikanten", wie "Santana", wie "Deep Purple", wie die "Beatles", wie "ABBA", wie eine Bigband oder sogar (fast) wie die "Berliner Philharmoniker" zu klingen. Schon allein ein solch vielfältiges Konzertprogramm ist außergewöhnlich. Dass darunter das Niveau keinesfalls leidet, bescheinigt die strenge Jury des "Baden-Württembergischen Blasmusikverbandes Rems-Murr" der Trachtenkapelle in regelmäßigem Abstand: Die Wertungsspiele besteht der Musikverein mit besten Noten in der Oberstufe.

Aber nicht nur musikalisch lassen sich Tradition und Fortschritt bestens vereinigen: Besonders stolz können die Mitglieder des Vereins auch auf das gute Miteinander von Jung und Alt sein. Und dabei stimmen Teenager völlig mit "Mittelalten" und Rentnern überein: Stimmung, Kameradschaft und Zusammenhalt könnten nicht besser sein!

Dirigent

Unser Dirigent Robert Roth ist Jahrgang 1966, geboren in Schorndorf, aufgewachsen in Plüderhausen und verheiratet. Seine ersten musikalischen Schritte machte er beim Musikverein Hohberg in Plüderhausen, wo er ab 1974 zunächst die Klarinette und später auch das Saxophon erlernte. Musikalische Weiterbildungen über den Blasmusikverband Baden-Württemberg folgten. Er absolvierte alle D-Kurse und alle C-Kurse bis hin zum abschließenden C3-Dirigentlehrgang. Sein damaliger Lehrer und Ausbilder war der Komponist und Arrangeur Franz Watz, von dem er das Handwerkszeug für Dirigenten vermittelt erhielt und zu dem er auch heute noch Kontakt hat.

In den folgenden Jahren bis heute war und ist Robert Roth in verschiedenen Orchestern als musikalischer Leiter und Dirigent verantwortlich tätig. Seine bisherigen Stationen waren der Musikverein Rechberghausen, der Musikverein Schwäbisch Gmünd-Straßdorf, sein Heimatverein, der Musikverein Hohberg Plüderhausen und letztlich bis Mitte 2017 der Musikverein Frohsinn Albershausen. Er leitet derzeit zudem noch seine eigene "böhmische" Blaskapelle, die Remstaler Blasmusik und ist seit 2012 auch musikalischer Leiter des Reservistenmusikzuges 28 Ulm (der aus dem Aktiven Musikzug der ehemaligen Panzerbrigade 28 der Bundeswehr mit Sitz in Dornstadt hervorging).

Seit 1. März 2019 ist Robert Roth Dirigent beim Musikverein Trachtenkapelle Winterbach. Wir freuen uns mit ihm auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit und auf viele schöne gemeinsame musikalische Erlebnisse.

Jugendkapelle

Mehr als ein halbes Jahrhundert ist es her, dass unter der Leitung von Karl Nachtrieb 'Vetter' die erste Jugendkapelle des Musikvereins gegründet wurde. Im Schnitt waren sie gerade mal zarte zwölf bis dreizehn Jahre alt, die ersten Jungmusiker des Vereins: Helmut Göltz, Siegfried und Dieter Linsenmaier, Werner Mertz, Hans Rapp und Peter Sihler. Doch obwohl fast jeder der oben Aufgeführten dem Verein bis heute als aktiver Musiker treu geblieben ist, musste die erste Jugendkapelle mangels Nachwuchs aufgegeben werden.

Jugendkapelle im Jahr 2019

Erst 1974 startete Richard Keil einen neuen Versuch. Dieser ist bis heute erfolgreich fortgesetzt worden, obwohl die Zeit freilich regelmäßig größere Umbrüche mit sich bringt, wenn die Alterspanne zwischen 25-jährigen "Jugendlichen" und 9-jährigen "Anfängern" zu groß wird.

Von 1995 an leitete Andreas Ziegenhorn die Jugendkapelle. 2004 durfte sie bei ihrem ersten Wertungsspiel antreten. Das Ergebnis (man ist versucht zu sagen »wie könnte es auch anders sein…«): »Sehr gut«! Mit dieser Note könnte gleichzeitig die Stimmung unter den jungen Musikern während Auftritten (z.B. bei der Maibaumaufstellung, beim Stauseefest oder der Winterunterhaltung), vor allem aber bei außermusikalischen Aktivitäten wie Schlittschuhlaufen, gemeinsamen Radtouren, Zeltwochenende, Kinderfasching, Altpapiersammlung, Weihnachtsfeier oder Fußballturnier bewertet werden.

Der Musikverein ist stolz auf seinen Nachwuchs, der aktuell von Sonja Nachtrieb geleitet wird.

Ehrenmitglieder

Helmut Göltz
Walter Rapp
Siegfried Linsenmaier
Hans Rapp
Peter Sihler
Erich Rapp
Dieter Linsenmaier
Fritz Käppeler
Albert Weckerle
Gerhard Hutt
Maria Zieker
Rolf Zieker
Irmgard Kreb
Rolf Ilg
Hildegard Vogl
Helmut Saling
Karl Joachim Nachtrieb (Ehrenvorstand)

Frauentreff

Frauentreff im Jahr 2011

Am Vereinsleben teilnehmen, sich kennen lernen, aus diesem Gedanken entstand der Frauentreff. Was ganz zaghaft begann, entwickelte sich zur megastarken Truppe. Bei unseren Treffen am 1. Freitag des Monats hat Geselligkeit oberste Priorität.

mehr vom Frauentreff